Institut für Geographie

IfG


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Prof. Dr. Joachim Härtling

Institut für Geographie
Universität Osnabrück
Seminarstraße 19 a/b
49074 Osnabrück

Raum: 02/204
Tel.
:  +49 541 969 4273
Fax
: +49 541 969 4333

joachim.haertling@uni-osnabrueck.de

Sprechstunde
Do, 10:00 - 11:30 Uhr

Joachim Härtling

Professor für Physische Geographie

Forschungsschwerpunkte: Gewässergüte / Gewässerschutz, Paläolimnologie, Geoarchäologie, Umweltplanung und –bewertung

Räumliche Schwerpunkte: Nordwestdeutschland, Nordamerika

Nach dem Studium in St. Catherines, Kanada (B.Sc. Geography and Physical Education), Freiburg (Staatsexamen Geographie, Sport und Pädagogik) und Kingston, Kanada (M.Sc. Physical Geography) arbeitete Joachim W. Härtling am Institut für Umweltgesundheit an der TU Ryerson, Toronto. Zurück in Deutschland folgten 1992 die Promotion in Giessen zu Umweltaspekten von Wasserversorgung, Abwasserentsorgung und Abfallwirtschaft in der kanadischen Arktis sowie 1998 die Habilitation in Freiburg zur Schwermetallbelastung der oberflächennahen Sedimente im NW Ontariosee. 1995-2000 leitete er mit seiner Frau Dipl. Ing. Agr. Nicole Hess ein Umweltplanungsunternehmen in Freiburg.

Joachim W. Härtling arbeitet seit 2001 als Professor für Physische Geographie an der Universität Osnabrück. Nach Tätigkeiten als Institutsleiter, Studiendekan, Dekan und Senator vertratt er 2012 bis 2017 die Universität als Vizepräsident für Studium und Lehre. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit in der Hochschulleitung war die Entwicklung eines flexiblen und effektiven Qualitätsmanagements in Studium und Lehre.

Schwerpunkt seiner Forschung ist die Verbindung von Paläoökologie und Geoarchäologie im Rahmen von Untersuchungen zur Natur- und Kulturlandschaftsentwicklung seit dem Hochglazial. Weitere Forschungsfelder liegen im Bereich der hydromorphologischen und chemischen Bewertung von Fließgewässern im Rahmen der Wasserrahmenrichtlinie. Zudem beschäftigt sich Joachim W. Härtling mit Verfahren und Methoden der Umweltbewertung sowie der Entwicklung von Umweltzielsystemen.