Institut für Geographie

IfG


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Dr. Thomas Neise

Institut für Geographie
Universität Osnabrück
Seminarstraße 19 a/b
49074 Osnabrück

Raum: 02/304

Tel.: +49 541-969-4305
Fax: +49 541-969-4333

thomas.neise@uni-osnabrueck.de

Sprechstunde
Digital/telefonisch: Di 13- 15 Uhr
u.n.V

Dr. Thomas Neise

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Mitglied der Arbeitsgruppe Humangeographie mit wirtschaftsgeographischem Schwerpunkt

Forschungsschwerpunkte: unternehmerische Resilienz, Risiken in Wertschöpfungsketten, Naturrisikoforschung, Klimafolgenanpassung, urbane Risikogovernance, Verhaltensökonomie

Räumliche Schwerpunkte: Ost- und Südostasien (insbes. Japan und Indonesien), Deutschland

Dr. Thomas Neise arbeitet seit März 2020 als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe Humangeographie mit wirtschaftsgeographischem Schwerpunkt an der Universität Osnabrück.  In seinem Habilitationsprojekt beschäftigt er sich mit Risiken in globalen Produktionsnetzwerken.

Von 2014 bis 2019 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Geographischen Instituts der Universität zu Köln. Dort schloss er im September 2018 seine Promotion erfolgreich ab. Von 2006 bis 2013 studierte Thomas Neise Humangeographie mit den Nebenfächern Betriebs- und Volkswirtschaftslehre an den Universität Potsdam und der Friedrich-Schiller-Universität zu Jena. Darüber hinaus war Thomas Neise Gastwissenschaftler am Indonesian Institute of Sciences sowie Praktikant am Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung in Erkner, bei Regionomica (Berlin) und der Tourismusbehörde des Emirats Ras Al-Khaimah.

 

Publikationen:

Neise, T. & L-M. Bott (2020): Indonesiens Hauptstadtverlagerung. Hintergründe der Entscheidung und Folgen für die Megastadt Jakarta. In: Geographische Rundschau 72 (1/2): 54-57.

Angga Reksa, A.F. & T. Neise (2019): Ein Jahr nach der Katastrophe – Wiederaufbau und Überleben in Palu, Indonesien. In: Geographische Rundschau 71 (12): 46-49.     

Neise, T., Sambodo, M. T., & J. Revilla Diez (2019): Are micro-, small- and medium-sized enterprises willing to contribute to collective flood risk reduction? Scenario-based field experiments from Jakarta and Semarang, Indonesia. In: Organization & Environment (online first). DOI: 10.1177%2F1086026619875435                                                                                                         

Neise, T. (2019): Firms′ adaptation strategies to floods and their potential implication on regional economic development – Insights from Jakarta and Semarang, Indonesia. Dissertation Universität zu Köln.

Neise, T. & J. Revilla Diez (2019): Adapt, move or surrender? Manufacturing firms’ routines and dynamic capabilities on flood risk reduction in coastal cities of Indonesia. In: International Journal of Disaster Risk Reduction 33: 332-342. DOI: 10.1016/j.ijdrr.2018.10.018

Breul, M. & T. Neise (2018): Temporary clusters and cognitive proximity, new research from the Young Economic Geographers Network. In: Regions e-Zine 2. 

Neise, T., Revilla Diez, J., & M. Garschagen (2018): Firms as drivers of integrative adaptive region-al development in the context of environmental hazards in developing countries and emerging economies - A conceptual framework. In: Environment and Planning C: Politics and Space 36 (8): 1522-1541. DOI: 10.1177%2F2399654418771079

Neise, T. & J. Revilla Diez (2018): Überschwemmungen und Regionalentwicklung. Die Rolle von Industriebetrieben in Jakarta und Semarang. Geographische Rundschau 70 (4): 16-21.

Neise, T. & J. Revilla Diez (2018): Firms’ contribution to flood risk reduction – scenario-based ex-periments from Jakarta and Semarang, Indonesia. Procedia Engineering 212: 567–574.

Neise, T.; Revilla Diez, J.; Garschagen, M.; Djalante, R.; Novianti, K. & C. N. Syahid (2017): Manufacturing Firms’ Adaptations to Floods and Proposal for Integrative Adaptive Regional Development in Jakarta. In: Djalante R., Garschagen M., Thomalla F., Shaw, R. (eds.): Disaster Risk Reduction in Indonesia. Springer International Publishing: Cham, pp. 281–305.

 

Beruflicher Werdegang

  • 10/2019 – 02/2020

Lehrbeauftragter am Institut für Geographie, Universität Osnabrück

  • 04/ 2019 - 10/2019

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Geographischen Institut, Universität zu Köln, Arbeitsgruppe: Wirtschaftsgeographie, Prof. Dr. Boris Braun

  • 07/2014 - 01/2019
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Geographischen Institut, Universität zu Köln, Arbeitsgruppe: Wirtschaftsgeographie und Globaler Süden, Prof. Dr. Revilla Diez

Dissertation: Firms′ adaptation strategies to floods and their potential implication on regional economic development – Insights from Jakarta and Semarang, Indonesia

  • 10/2010 ­– 05/2013
    Masterstudium der Geographie mit Vertiefung in Sozial- und Wirtschaftsgeographie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
    Masterarbeit: Stabilität durch Dynamik? Vulnerabilität und Resilienz der Medizintechnik in Jena
  • 01/2012 – 03/2012
    Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Sozialgeographie (Prof. Dr. Benno Werlen), Institut für Geographie, Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 10/2006 – 06/2010
    Bachelorstudium der Betriebswirtschaftslehre und Humangeographie an der Universität Potsdam
    Bachelorarbeit: Das Emirat Dubai auf dem Weg zu einer diversifizierten und global ausgerichteten Wirtschaft.
  • 08/2009 – 03/2010
    Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Marketing (Prof. Dr. Ingo Balderjahn), Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät, Universität Potsdam