Institut für Geographie

IfG


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

FAQs: Häufig gestellte Fragen rund ums Studium.

Sollte Ihre Frage hier nicht bereits beantwortet sein, wenden Sie sich gerne an Sven Deeken.

FAQs: Allgemeine Fragen zum Studium

Anerkennungen: Wie kann ich Studien- und Prüfungsleistungen aus einem anderen Studiengang / aus einem Studium an einer anderen Hochschule für das Geographie-Studium anerkennen lassen?

  • Zunächst ist die Möglichkeit der Anerkennung in der Studienberatung zu klären. Die Anerkennung selber geschieht über ein Formular durch die Zuordnung erbrachter Leistungen zu den geographischen Veranstaltungen/ Modulen. Die Anerkennung kann nur auf der Grundlage einer vorzulegenden Original-Bescheinigung über die erbrachten Leistungen (Leistungsübersicht, Transcript usw.) vorgenommen werden.

Anerkennungen aus dem Ausland: Wie kann ich Studien- und Prüfungsleistungen aus einem Auslandsaufenthalt für das Geographie-Studium anerkennen lassen?

  • Im Rahmen von ERASMUS-Aufenthalten ist die Vereinbarung eines Learning Agreements im Vorfeld des Aufenthaltes obligatorisch. Auf dieser Grundlage wird die Anerkennung nach dem Vorlegen des Transcripts aus dem Ausland vorgenommen. Auch in allen anderen Fällen ist eine Vorabsprache mit der Studienberatung sinnvoll, die Anerkennung selber wird ebenfalls mit der Studienberatung abgesprochen.

Anmeldung in Veranstaltungen / von Leistungen: Wie, wann, wo muss ich mich für Veranstaltungen anmelden?

  • Sie müssen sich für die Veranstaltungen in Stud.IP anmelden, um an den Veranstaltungen teilnehmen zu können (Dokumentenablage und Upload, Rundmails etc.). Beachten Sie die in Stud.IP hinterlegten Anmeldefristen, die sich je nach Veranstaltung unterscheiden.
  • Für die Prüfungen müssen Sie sich in HISinOne Exa anmelden, auch hierfür gibt es Fristen, die auf der HISinOne Exa-Seite („Prüfungsangebot“) hinterlegt sind. Wenn die Anmeldefristen noch nicht begonnen haben, sind die Anmeldungen noch nicht freigeschaltet. Anmeldefristen für die Klausuren weichen oft von den übrigen Anmeldefristen ab.

    Ausnahme für den MA WSG - Modulhausarbeiten und HISinOne Exa

Ich habe die Anmeldefrist für eine Prüfung verpasst. Was kann / muss ich jetzt tun?

  • Ist eine Anmeldefrist verstrichen, kann in Einzelfällen beim Studiendekan (über das Prüfungsamt) ein formloser, gut begründeter und von der/ dem Lehrenden befürworteter Antrag auf Zulassung zu einer konkret zu benennenden Prüfung (Prüfungsnummer) gestellt werden. Derzeit kann der Antrag per Mail gestellt werden. Die Beantragung ist nur bis Ende des auf die Veranstaltung folgenden Semesters möglich.

Wer kann mir eine Bescheinigung / Einstufung in ein höheres Fachsemester ausstellen?

  • Bitte wenden Sie sich an die Studienberatung. Halten Sie das Formular bereit und legen Sie bitte eine Leistungsübersicht vor, damit eine Einstufung vorgenommen werden kann.

Ab wann muss man Langzeitstudiengebühren bezahlen?

  • In der Regel werden diese Gebühren fällig, wenn man die Regelstudienzeit um mehr als sechs Semester überschreitet. Im Falle eines sechssemestrigen Bachelor- und eines viersemestrigen Master-Studiums also nach sechzehn Semestern („Studienguthaben“). Ist dieses Studienguthaben aufgebraucht, zahlen Studierende gemäß § 13 NHG für jedes Semester eine Langzeitstudiengebühr in Höhe von 500 Euro.

Wer kann mir eine Leistungsbescheinigung nach §48 BAföG ausstellen/ unterschreiben?

  • Für die geographischen Leistungen wenden Sie sich bitte an die Studienberatung. Halten Sie das Formular bereit und legen Sie bitte eine Leistungsübersicht vor.

Warum tauchen in meinem HISinOne Exa-Konto/ auf der Leistungsübersicht einige Leistungspunkte nicht auf?

  • Bei fehlenden/ nicht eingetragenen Leistungspunkten und/ oder Noten wenden Sie sich bitte an das Sekretariat der Geographie.

Warum tauchen in meinem HISinOne Exa-Konto/ auf der Leistungsübersicht einige Leistungspunkte doppelt auf? Warum sind einige Leistungspunkte nicht den richtigen Modulen zugeordnet? Die Modulsummen der Leistungspunkte stimmen nicht.

  • Bei fehlerhaften Buchungen wenden Sie sich bitte an das Prüfungsamt für die Geographie.

In meinem HISinOne Exa-Konto möchte ich gerne einige Leistungspunkte zu anderen Modulen zuordnen/ umbuchen lassen bzw. für andere Module anrechnen lassen. Geht das?

  • In diesen Fällen wenden Sie sich bitte an die Studienberatung. Halten Sie Ihre Leistungsübersicht bereit und stellen Sie Ihren Vorschlag für eine Umbuchung/ Anerkennung vor.

Rücktritt von der Prüfung, krankheitsbedingt - was ist zu tun?

  • Es gibt zwei Möglichkeiten, krankheitsbedingt von einer Prüfung zurückzutreten bzw. sich den Prüfungsversuch entsprechend zu verbuchen: Entweder reichen Sie ein ärztliches Attest beim Prüfungsamt ein, in dem die Prüfungsunfähigkeit explizit festgestellt wird (ein "gelber Schein" reicht nicht!). Oder Sie reichen den Vordruck "Krankheitsbedinge Prüfungsunfähigkeit" ein, ausgefüllt und von der Ärztin/ dem Arzt unterschrieben. Wenn mehrere Prüfungen in den Zeitraum der Erkrankung fallen, können auch mehr als eine Prüfung in dem Feld "Titel der Veranstaltung" eingetragen werden. Bitte geben Sie unbedingt auch der/dem Prüfenden Bescheid.

Studienorganisation: Welche Veranstaltungen muss ich noch machen? Wie viele Leistungspunkte fehlen mir noch?

  • In der Regel finden Sie auf den Seiten des Instituts zu allen geographischen Studiengängen sogenannte Studienpläne. Aus diesen Plänen geht hervor, welche Module mit welchen Komponenten mit wie vielen Leistungspunkten zu absolvieren sind. Diese Angaben finden sich auch in den Prüfungsordnungen und Modulbeschreibungen der Studiengänge. Alle Dokumente finden Sie auf den zentralen Uni-Seiten oder hier unter Dokumente A-Z. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an die Studienberatung, halten Sie dafür bitte Ihre Leistungsübersicht bereit.

Studienorganisation: Wo finde ich Informationen zu den Leistungspunkten, Prüfungsanforderungen und Bestehensregelungen zu den einzelnen Veranstaltungen?

  • In der Regel sind die Veranstaltungen bestimmten Modulen zugeordnet. In den Modulbeschreibungen sind die oben aufgeführten Angaben enthalten.

Studienplan: Ist der Studienplan verbindlich, muss ich mein Studium danach ausrichten?

  • Der Studienplan ist ein unverbindliches Planungsinstrument, er enthält eine Übersicht sowie Empfehlungen zur bestmöglichen Organisiation des Geographie-Studiums.

Kann ich eine Prüfung wiederholen, wenn ich sie bereits bestanden habe, aber mit der Note unzufrieden bin?

  • Sie können einmalig in einem Studiengang nach §14(3) der APO den sogenannten „Joker“ ziehen, zur Wiederholung einer endgültig nicht bestandenen Prüfung oder einer bestanden Prüfung zur Notenverbesserung. Diesen Joker (bzw. die Zulassung zur erneuten Prüfung) müssen Sie mit Verweis auf die APO beim Prüfungsamt beantragen.

Ansprechpartner*Innen:
- Fragen zu Prüfungsanmeldungen in Exa: Geo-Sekretariat
- Nicht eingetragene Noten/Leistungen: Geo-Sekretariat
- Fehlerhafte Verbuchung/Umbuchung von Leistungen: Prüfungsämter FB 1
- „Verschwundene“ Anmeldungen oder Noten: HISinOne/virtUOS

FAQs: 2-Fächer-Bachelor/ Geographie

Was hat es mit der Exkursions-Karteikarte auf sich?

  • Zu Beginn des Studiums wird eine Exkursionskarte ausgegeben (bzw. verschickt). Diese ist von Ihnen auszufüllen, mit einem Passfoto zu versehen und ans Sekretariat zu leiten. Die Karte dient zur Dokumentation der Exkursionstage, aber auch zur Organisation der Planungen.

Wie werden die Exkursionen dokumentiert und verbucht?

  • Wenn Sie an einer Exkursion teilgenommen haben, werden die Tage im Sekretariat automatisch auf der Karte eingetragen. Die Verbuchung der Tage für die einzelnen Module erfolgt in der Regel, wenn ALLE erforderlichen Exkursionstage absolviert wurden. Melden Sie sich dann bitte im Sekretariat unter Angabe, in welchen Modulen die Tage angerechnet werden sollen. Bei Studienabbruch bzw. Studienortwechsel können die Tage natürlich auch modulweise verbucht werden.

An welchen (und wie vielen) Exkursionen muss ich in der Geographie teilnehmen?

  • In zwei Modulen sind jeweils zwei Exkursionstage zwingend vorgeschrieben (GEO-11, GEO-25). Diese vier Tage können Sie durch Tagesexkursionen, aber auch durch Mehrtagesexkursionen erfüllen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, auch in der fachlichen Vertiefung im Professionalisierungsbereich bis zu vier Exkursionstage pro Modul einzubringen. Inhaltliche Einschränkungen für die Exkursionen bestehen nicht.

Was ist das Geographische Kolloquium, muss ich mich dafür anmelden? Wo finde ich den Laufzettel für das Kolloquium?

  • Das Geographische Kolloquium findet in der Regel am Mittwoch um 18 Uhr statt. Für das Modul GEO-11 ist der Besuch von mindestens zehn Vorträgen nachzuweisen. Die Besuche der Vorträge können auf mehrere Semester verteilt werden. Der Nachweis erfolgt über einen Laufzettel, den Sie unter den Dokumenten finden. Bei Präsenzterminen wird der Laufzettel nach einem Vortrag von einer/einem anwesenden Lehrenden abgezeichnet. Bei digitalen Terminen ist eine Abzeichnung nicht notwendig. Für die Verbuchung ist eine HISinOne Exa-Anmeldung in dem Semester erforderlich, in dem der letzte Vortrag besucht wird. Schicken Sie einen Scan des Laufzettels an geographie@uos.de. Dort wird der HISinOne Exa-Eintrag vorgenommen.

Wie werden die Grundlagenmodule (GEO-12 und GEO-13) bewertet? Stimmt es, dass pro Modul die schlechteste Note nicht gewertet wird?

  • Das ist richtig, in die Modul- und damit in die Fachnote gehen nur die beiden besten Noten der jeweils drei Klausuren ein. Nichtsdestotrotz müssen alle drei Klausuren bestanden sein.

Wo finde ich eine Übersicht der Pflichtveranstaltungen in der Geographie?

  • Sowohl in der Prüfungsordnung als auch im Studienplan ist der Pflichtbereich des Faches Geographie gekennzeichnet.

Warum tauchen Veranstaltungen aus der Geographie in meinem Prüfungskonto unter „Professionalisierungsbereich“ auf?

  • Zum Professionalisierungsbereich zählen zum einen (Ziel Lehrermaster) die Veranstaltungen / Leistungen des Kerncurriculums Lehrerbildung (KCL). Zum anderen (Ziel Fachmaster) werden dort die vier Schritte sowie das „Plus“ wie auch die fachliche Vertiefung im Professionalisierungsbereich verbucht.

Woraus besteht die fachliche Vertiefung im Professionalisierungsbereich?

  • In der Geographie wird die fachliche Vertiefung im Professionalisierungsbereich durch die Module GEO-35 und GEO-36 abgebildet. In jedem der beiden Module muss mindestens eine benotete Leistung vorliegen. Die Noten dieser beiden Module gehen nicht in die Fachnote der Geographie ein, sondern in die Note des Professionalisierungsbereiches.

Warum sind die Vorlesungen "Sozialgeographie" und "Wirtschaftsgeographie" zur gleichen Zeit?

  • Die beiden Vorlesungen finden nacheinander im Semester statt. Es startet mit der Vorlesung "Wirtschaftsgeographie", zu beiden Zeiten, also vierstündig, in der ersten Hälfte des Semesters. Danach geht es vierstündig mit der Vorlesung "Sozialgeographie" weiter. Vorteil: die wirtschaftsgeographische Klausur kann schon im Dezember geschrieben werden und entlastet so den Zeiplan in der ersten Klausurenphase am Ende der Vorlesungszeit.

Ist der Besuch der Tutorien zu den Vorlesungen verpflichtend?

  • Die Tutorien zu den Vorlesungen sind ein freiwilliges, zusätzliches Angebot zur Vertiefung des Stoffes bzw. zur Vorbereitung auf die Klausuren. Ausnahme: Die Tutorien zur Einführungsvorlesung sind für den 2. Schritt im Professionalisierungsbereich in der Geographie verpflichtend. Informationen dazu werden in der Vorlesung gegeben.

FAQs: M.Ed. Gymnasium/ Erdkunde

Wie bereite ich mich auf das Basisfachpraktikum (BFP) vor?

  • Welche Veranstaltungen muss ich Zusammenhang mit dem BFP belegen? - In jedem Semester gibt es eine Veranstaltung „Planung von Erdkundeunterricht“, die als Vorbereitung auf das BFP dient. Die erfolgreiche Teilnahme an dem Seminar wird auf dem Laufzettel zum Praktikum nachgewiesen / von der bzw. vom Lehrenden bestätigt.

Zu welchen Zeiten kann ich mein Erweiterungsfachpraktikum (EFP) in der Geographie absolvieren? Ist das auch im Sommer möglich?

  • Sowohl das BFP als auch das EFP können in der veranstaltungsfreien Zeit im Wintersemester oder auch im Sommersemester absolviert werden. Zur Organisation, Anmeldung und Zuordnung zu den Schulen wenden Sie sich bitte an das Zentrum für Lehrerbildung.

Welche Veranstaltungen muss ich im Zusammenhang mit dem Erweiterungsfachpraktikum (EFP) belegen? Wie sieht die Nachbereitung des Schulpraktikums aus?

  • Die Nachbereitung sowohl des EFPs als auch des BFPs wird in der Geographie nicht durch einen Praktikumsbericht geleistet, sondern erfolg im Rahmen eines Nachbereitungsseminars, meistens zu Beginn des jeweiligen Folgesemesters. Bestandteile des Nachbereitungsseminars sind u.a. die Präsentation der Praktika und ein reger Erfahrungsaustausch untereinander. Nach der Veranstaltung bescheinigt die/ der Lehrende die Leistung und damit den Bericht (bzw. das Äquivalent dazu).

Wann findet das Masterkolloquium statt, wo muss ich mich dafür anmelden?

  • Das Masterkolloquium ist mit den Betreuer*innen der Abschlussarbeit zu vereinbaren. Es soll erst nach Abgabe und Begutachtung der Arbeit durchgeführt werden. In Ausnahmefällen (Übergang zum Referendariat) kann auch ein früherer Termin vereinbart werden. Bis auf Weiteres ist KEINE HISinOne Exa-Anmeldung notwendig. Über das Kolloquium wird ein Protokoll geführt, das ans Prüfungsamt weitergeleitet wird.

Kann ich schon Master-Module „vorstudieren“, auch wenn ich noch nicht im Lehrermaster eingeschrieben bin? Ich habe Geographie schon abgeschlossen, muss aber im Bachelor noch mein zweites Fach beenden.

  • Sie können vor Beginn des Semesters einen Antrag auf Vorziehen von konkret benannten Masterleistungen beim Prüfungsamt stellen. Dazu muss die Bachelorarbeit bereits angemeldet sein, zudem müssen Sie im Bachelor bereits mindestens 150 Leistungspunkte verbucht haben. Die Anerkennung der Master-Leistungen können Sie erst dann beantragen, wenn Sie im Lehrermaster eingeschrieben sind. Achtung: Sie haben keinen Anspruch auf Anerkennung (z.B. für den Fall, dass sich die Prüfungsordnung ändert).

FAQs: M.A. Wirtschafts- und Sozialgeographie

Anmeldung in Veranstaltungen / von Leistungen: Ausnahme für den MA WSG - Modulhausarbeiten und HISinOne Exa

  • KEINE Anmeldung in HISinOne Exa für Modulhausarbeiten für die Module GEO-WSG B und GEO-WSG C bzw. (nach neuer Prüfungsordnung) GEO-WSG 2 und GEO-WSG 3. Für die erfolgreiche Ableistung einer Modulhausarbeit in diesem Modulen wird Ihnen ein Formular "Modulbescheinigung" unterschrieben, das Sie anschließend beim
    Prüfungsamt abgeben und verbuchen lassen.
    ERFORDERLICHE Anmeldung in HISinOne Exa für die Modulhausarbeit im Modul GEO-WSG G bzw. (nach neuer
    Prüfungsordnung) GEO-WSG 6
  • Rollenspiel und Verteidigung der Masterarbeit werden aufgrund eines Protokolls (ohne Anmeldung) verbucht, Exkursionstage über die Anmeldung in Stud.IP (in der Regel) und Eintrag in die Karteikarte (s. auch FAQs: 2-Fächer-Bachelor/ Geographie).

Muss ich mich in den Hauptseminaren in EXA für eine Studien- oder eine Prüfungsleistung anmelden?

  • Das hängt zum einen vom Modul ab, in dem Sie die Leistung verbuchen lassen wollen. In den Modulen GEO-WSG 3 sowie GEO-WSG 6 sollte eine Anmeldung nur für eine Studienleistung möglich sein. Die Prüfungsleistung besteht hier aus der Modulhausarbeit, für die ein gesondertes Anmeldeverfahren erfolgen muss (s.o.). Im Modul GEO-WSG 4, in dem mindestens eine (benotete) Prüfungsleistung vorliegen muss, ist sowohl die Anmeldung einer Studien- als auch einer Prüfungsleistung möglich. Die Entscheidung welche Art der Leistung Sie anmelden ist mit dem Ende des Anmeldezeitraums verbindlich, bitte beachten Sie dies.

An welchen (und wie vielen) Exkursionen muss ich teilnehmen?

  • Im Modul „Fachliche Vertiefung I“ (GEO-WSG C bzw. GEO-WSG 3) sind jeweils vier Exkursionstage zwingend vorgeschrieben. Diese vier Tage können Sie durch Tagesexkursionen, aber auch durch Mehrtagesexkursionen erfüllen. Bitte beachten Sie: Nicht alle in der Geographie angekündigten Exkursionen sind für den Fachmaster geeignet, es gibt auch Tage vorzugsweise für den Lehramts- oder den physisch-geographischen Bereich.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um meine Masterarbeit anmelden zu können?

  • Diese Angaben finden Sie in der Prüfungsordnung des Studiengangs. Es kommt vor allem (aber nicht nur) auf den Nachweis von 88 Leistungspunkten an. Auf Antrag kann auch zugelassen werden, wer 80 Leistungspunkte erreicht hat.

Welche wirtschafts- und sozialgeographischen Schwerpunkte bzw. Spezialisierungen und welche Nebenfächer stehen im Studiengang zur Auswahl?

  • Bezüglich der inhaltlichen Schwerpunkte empfiehlt sich ein Blick in das Veranstaltungsverzeichnis der letzten Semester. Im Studiengang gibt es keine Nebenfächer, einzig im Modul „Spezialisierung“ besteht die Möglichkeit, Leistungen in sogenannten Nachbardisziplinen abzulegen und im Studiengang zu verbuchen.

Welche Veranstaltungen aus Nachbardisziplinen sind für das Modul „Spezialisierung" wählbar?

  • Hierfür eignen sich Master-Veranstaltungen z.B. aus den Politik- und Sozialwissenschaften, wie auch aus den Rechts- und Wirtschaftswissenschaften. Im Zweifelsfall ist die Anrechnung vor dem jeweiligen Semester mit der Studienberatung abzusprechen.

FAQs: M.Sc. Boden, Gewässer, Altlasten

Kann man sich auch Pflichtmodule der Profile im Wahlpflichtbereich anerkennen lassen?

  • Dies ist grundsätzlich möglich, auch wenn diese Module in der Regel nicht als Wahlpflichtmodule in der Prüfungsordnung aufgeführt sind. Zur Anerkennung und Verbuchung im Wahlpflichtbereich stellen Sie bitte einen formlosen Antrag beim Vorsitzenden des Prüfungsausschusses Geographie.
    Bitte beachten Sie: Es ist grundsätzlich nicht möglich, Module/ Leistungen mehrfach anrechnen zu lassen, eine doppelte Verbuchung ist ausgeschlossen.

Muss ich an beiden Klausurterminen teilnehmen, oder kann ich mir einen der beiden Termine aussuchen?

  • Sie können sich zur ersten oder zur zweiten Klausur anmelden. Bitte beachten Sie: im Gegensatz zur Hochschule ist es an der Universität nicht so, dass Sie automatisch an beiden Terminen angemeldet sind. Zu jedem der beiden Prüfungstermine müssen Sie sich in HISinOne separat anmelden.
    Eine Anmeldung zum zweiten Termin bzw. in einem anderen Semester ist technisch nur dann möglich, wenn Sie sich zum ersten Termin nicht angemeldet haben, wenn Sie vom ersten Termin rechtzeitig zurückgetreten sind oder wenn ein Eintrag zur ersten Anmeldung erfolgt ist (nicht erschienen, nicht bestanden, krankheitsbedingter Rücktritt).

Kann ich auch in zwei Profilen den BGA studieren bzw. in zwei Profilen einen erfolgreichen Abschluss machen?

  • Das ist grundsätzlich möglich. Sie können Prüfungen auch in zwei Profilen absolvieren und zwei Profile abschließen. Sobald alle Pflichtveranstaltungen/ -leistungen eines Profils erfolgreich verbucht wurden, wird das Profil in Ihrem Konto in HISinOne als abgeschlossen registriert.
    Auf Ihrem Zeugnis soll es auch möglich sein, beide Profile anzugeben.
    Bitte beachten Sie: In diesem Fall ist es nicht möglich, Pflichtmodule dieser beiden Profile zusätzlich im Wahlpflichtbereich anerkennen zu lassen. Es ist grundsätzlich nicht möglich, Module/ Leistungen mehrfach anrechnen zu lassen. Das heißt also, dass im Wahlpflichtbereich I das Grundlagenmodul des dritten, nicht gewählten Profils absolviert werden muss.

FAQs: 4-Schritte-Plus und fachliche Vertiefung im Professionalisierungsbereich

Was ist das „4-Schritte +“-Modell, und wo finde ich Informationen dazu?

  • Das „4-Schritte +“-Modell ist Teil des Professionalisierungsbereichs im 2-Fächer-Bachelor-Studiengang in den Profilen 2 und 3. Federführend ist die Koordinationsstelle Professionalisierungsbereich“ (KoPro). Die beteiligten Fächer im 2-Fächer-Bachelor halten für die vier Schritte fachspezifische Angebote vor. Das „Plus“ wird durch Veranstaltungen in Verantwortung der KoPro abgedeckt.

In der fachlichen Vertiefung im Professionalisierungsbereich sind 14 LP zu erbringen. Wie setzen sich diese zusammen, wie werden sie verbucht?

  • Sollten Sie zwei Kernfächer studieren, können Sie die LP der fachlichen Vertiefung auf die beiden Fächer aufteilen. Im Falle eines Hauptfaches sind die 14 LP hier zu erbringen. In der Geographie besteht die fachliche Vertiefung aus den Modulen GEO-35 (6 LP aus dem Angebot der Geographie) und GEO-36 (8 LP „Studium Generale“).

Gibt es besondere Vorgaben für die beiden Module der fachlichen Vertiefung?

  • Im Modul GEO-35 können alle geographischen Leistungen eingebracht werden, die nicht schon im Pflicht- oder Wahlpflichtbereich verbucht werden müssen. Die Anzahl der Exkursionstage ist auf vier beschränkt. Im Modul GEO-36 können alle fachwissenschaftlichen Leistungen der Universität Osnabrück eingebracht werden. Auch hier ist die Zahl der Exkursionstage auf 4 beschränkt, zudem sind nicht-fachliche Veranstaltungen ausgeschlossen (z.B. reine Sprachkurse). In beiden Modulen muss mindestens eine benotete Leistung vorliegen.

In welchen Modulen kann ich mir die Orientierungsveranstaltung anrechnen lassen? Wie wird die Veranstaltung verbucht?

  • Die Orientierungsveranstaltung stellt in der Geographie den ersten Schritt des „4-Schritte-+“-Modells dar. Sie findet in der Regel am ersten oder zweiten Freitag jeden Wintersemesters, zum Start des Studiums statt. Sie müssen sich zu der Veranstaltung in Stud.IP und HISinOne Exa anmelden (geschieht meistens während der Veranstaltung) und bekommen nach der Durchführung die 2 LP verbucht.

An wen richtet sich die Orientierungsveranstaltung zu Beginn jedes Wintersemesters? Müssen / dürfen auch Lehramtsstudenten daran teilnehmen?

  • Die Orientierungsveranstaltung, wie auch die weiteren drei Schritte, sind Teil des geographischen Angebotes zum Professionalisierungsbereich in den Profilen 2 und 3. Studierende mit dem Fach Geographie im 2-Fächer-Bachelor, die das Studium im Lehrermaster anstreben, müssen die vier Schritte nicht absolvieren, sondern wählen das Profil 1, das „Kerncurriculum Lehrerbildung“ (KCL).

Welches sind die weiteren Schritte im „4-Schritte-+“-Modell der Geographie?

Wie kann ich in der Geographie den vierten Schritt im „4-Schritte-+“-Modell erfüllen?

  • Mit einer Projektarbeit für den vierten Schritt in der Geographie sind frei zu vereinbarende Arbeiten zu vielfältigen fachlichen oder auch studienorganisatorischen Fragen möglich. Die Untersuchungsfragen, Umfang / Termin / Bestandteile / Inhalte einer solchen Projektarbeit sind mit einer / einem Lehrenden des Instituts zu vereinbaren. Eine formale Frist für Anmeldung oder Fertigstellung gibt es nicht. Eine Bescheinigung erfolgt über den Vordruck der KoPro, die Verbuchung erfolgt nach Einreichung der Bescheinigung beim Prüfungsamt. Möglich sind – neben fachlichen Themen – auch Themen aus dem Bereich der Studienorganisation: Evaluationen / Semester-Befragungen in unterschiedlichen Studiengängen der Geographie, Absolventenbefragungen / Verbleibanalysen, Befragungen der Bachelor-Studierenden zur Wahrnehmung der Master-Studiengänge etc.

Was ist das Plus (+) im „4-Schritte-+“-Modell? Was kann ich dafür alles machen?

  • Hierbei handelt es sich um fächerübergreifende und / oder zusätzliche fachbezogene Schlüsselkompetenzen. Eine große Auswahl an Veranstaltungen lassen sich unter dem Stichwort „Fächerübergreifende Schlüsselkompetenzen“ im Bereich „Professionalisierungsbereich / Schlüsselkompetenzen“ in Stud.IP finden.

In welchen Schritten oder in welchen Modulen kann ich mir Sprachkurse anrechnen lassen?

  • Versuchen Sie es bei der KoPro (siehe "weitere Beratungsstellen"). Im Gegensatz zur fachlichen Vertiefung lassen sich Sprachkurse oft im fächerübergreifenden Bereich, im „Plus", durch die KoPro anrechnen.

FAQs: Praktikum

Wie soll ich vorgehen bei der Suche nach einem Praktikum?

  • Über das Institut für Geographie werden in unregelmäßigen Abständen Ausschreibungen und Angebote per Mail versendet und auf einer Pinnwand in der dritten Etage ausgehängt. Darüber hinaus gibt es einen Dokumentenordner in der Stud.IP-Veranstaltung „Informationsplattform Institut für Geographie / Fachschaft“ mit aktuellen und ehemaligen Angeboten. In der Standortbibliothek C4 befindet sich auf einem PC eine einsehbare Datenbank mit den Praktikumsplätzen der letzten Jahre. Des Weiteren hat sich oftmals die Suche über Spontanbewerbungen oder über die Kontakte zu Lehrbeauftragten und Kooperationspartner in den Studiengängen bewährt.

Die Praktikumstelle verlangt eine Bescheinigung darüber, dass es sich um ein Pflichtpraktikum handelt. Wo bekomme ich diese?

  • Bitte wenden Sie sich an die Studienberatung.

Welche Unterlagen muss ich nach der Absolvierung des Praktikums abgeben?

  • Bitte reichen Sie einen Bericht, eine Bescheinigung der Praktikumstelle sowie einen ausgefüllten Fragebogen ein. Mehr Infos finden Sie hier.

Kann ich die Unterlagen auch digital einreichen?

  • Bitte geben Sie alle Unterlagen in ausgedruckter Form ab, über die Hauspost der Uni (Poststelle im Gebäude 15, EW) oder direkt ins Postfach des Studiengangmanagements.

Kann ich im 2-Fach-Bachelor-Studium auch die Praktika durch andere Leistungen ersetzen?

  • Eines der beiden Praktika kann durch ein (gegebenenfalls zusätzliches) „Kleines Studienprojekt“ (GEO-31) ersetzt werden. Bei Vorliegen von fachlich relevanten Ausbildungen oder beruflichen Tätigkeiten kann ebenfalls eines der beiden Praktika anerkannt werden. Absprachen erfolgen über die Studienberatung.