Institut für Geographie

IfG


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Lehramtsmaster und Berufsfelder

Die erfolgreiche Absolvierung des Lehrermaster-Studiengangs qualifiziert für den Zugang zum Vorbereitungsdienst zum Lehramt an Gymnasien, der in der Regel Voraussetzung für die Einstellung in den Schuldienst ist. Trotz der zurückgehenden Schülerzahlen werden die Einstellungsaussichten für Absolventinnen und Absolventen der Lehramtsstudiengänge als recht gut eingeschätzt – insbesondere bei einem Abschluss bis etwa Mitte des nächsten Jahrzehnts. Auch wenn für das Fach Geographie/ Erdkunde kein besonders großer Bedarf prognostiziert werden kann, gilt dies grundsätzlich für Lehrkräfte aller Lehrämter und Fächer. Zurzeit wird Erdkunde nicht als Mangel-, aber als Bedarfsfach eingestuft. Die Einstellungschancen erhöhen sich, wenn die Absolventinnen und Absolventen

  • räumlich mobil sind bezüglich der Wahl des Schulstandortes,
  • beruflich so flexibel sind, den Dienst nicht nur an Gymnasien, sondern auch an Schulen anzutreten, die ebenfalls zum Abitur führen, und/ oder
  • in der Lage sind, bilingualen Unterricht durchzuführen.

Außerhalb des schulischen Arbeitsmarktes lässt sich die Berufsbefähigung (employability) schwer abschätzen. Generell bieten sich Berufe an, die eine gewisse pädagogisch-didaktische Komponente beinhalten, wie es z.B. für die Geographie im Bereich der Umweltbildung und der allgemeinen Erwachsenenbildung der Fall ist. Zudem bieten sich aufgrund der Fächerkombinationen für Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs die Bereiche Touristik (in Verbindung mit Sprachen) und Umweltplanung (Naturwissenschaften) an. Allerdings ist bei der fachlichen und methodischen Begründung immer zu bedenken, dass sie mit Absolventinnen und Absolventen der Fachmasterstudiengänge konkurrieren.