Institut für Geographie

IfG


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Topinformationen

Wir über uns

Das Institut für Geographie

Viele der großen Fragen des aktuellen Weltgeschehens –Umweltverschmutzung, Globalisierung, Klimawandel, Migration, Nachhaltigkeit, Naturkatastrophen – sind geographische Fragen. Das Institut für Geographie (IfG) in Osnabrück mit seinen Forschungsschwerpunkten »Mensch-Umwelt« und »Migration und Globalisierung« ist ein ausgezeichneter Ort, um sich mit diesen Themen auseinanderzusetzen – sowohl als Studierende als auch als Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.

Rund fünfzig Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler forschen am IfG zu den Forschungsschwerpunkten »Mensch-Umwelt« und »Migration und Globalisierung« aus unterschiedlichen Perspektiven: Unsere Physischen Geographinnen und Geographen analysieren Strukturen, Prozesse und Wirkungsgefüge der physischen Umwelt unter dem Einfluss des Menschen. Die Humangeographen analysieren gesellschaftliche, ökonomische und kulturelle Strukturen und Dynamiken aus räumlicher Perspektive. Das Institut ist dabei eng vernetzt mit den beiden Forschungszentren »Institut für Umweltsystemforschung« (IUSF) und »Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien« (IMIS). Mehr zu unserer Forschung finden Sie hier: Forschung.

Forschung und Lehre betrachten wir als sich gegeneinander stärkende Pfeiler der Arbeit an unserem Institut. Mit unserem vier Studiengängen bieten wir Studierenden die Möglichkeit einer anspruchsvollen wissenschaftlichen Ausbildung, die trotzdem Anwendungsorientiert ist und gut auf spätere Tätigkeiten vorbereitet – unabhängig davon, welchen unserer vier Studiengänge sie studieren:

  • Bachelor in Geographie/Erdkunde,
  • Master Geographie/Erdkunde für das Lehramt an Gymnasien,
  • Master »Boden, Gewässer, Altlasten“« oder
  • Master »Wirtschafts- und Sozialgeographie«

Nähere Informationen zu unseren Studiengängen finden Sie hier: Studium