Institut für Geographie

IfG


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Willkommen!

Wir begrüßen Sie auf dem Rundgang durch das Institut für Geographie.

Aktuelles

Zur Schnellnavigation

Über das Institut

Aktuelles

Topinformationen

Forschungskolloquium Boden, Gewässer, Altlasten / Osnabrücker Geographisches Kolloquium im Wintersemester 2021/22

Das Institut für Geographie lädt im Wintersemester 2021/22 ein zur Kolloquiumsreihe: "Forschungskolloquium im Master Boden, Gewässer, Altlasten / Osnabrücker Geographisches Kolloquium". Die Vorträge finden jeweils mittwochs um 18:00 Uhr c.t. online statt.

Kneipensterben und die Zukunft von Kneipen in Deutschland

Die klassische Kneipe stirbt aus. Ein Beitrag im Deutschlandfunk berichtet über die Geschichte der Kneipe und ihre sich wandelnde Bedeutung. Mit dabei: Prof. Dr. Martin Franz vom Institut für Geographie der Universität Osnabrück. Er erläutert, warum die Kneipen weniger wurden und in welcher Form sie überleben werden. Hier gibt es den Beitrag zum anhören.

Förderpreis von Naturschutzstiftung für Masterarbeit über invasive Krebse in Flüssen der Region

Der amerikanische Signalkrebs wurde wie andere fremdländische Krebsarten in den 1960er und 1970er Jahren zur Wiederbelebung der weitgehend erloschenen Krebsfischerei auch in unserer Region angesiedelt. Längst gilt jedoch auch diese Krebsart als invasive Art, die z.B. den heimischen Edelkrebs fast gänzlich verdrängt hat und sowohl die Existenz kleinerer Fischarten, aber auch verschiedener kleiner wirbelloser Tiere bedroht. In diesem Kontext hat sich die Masterstudentin Samantha Quaas in ihrer von Wolfgang Rötker, einem ausgewiesenen Krebsexperten und unserem Gewässerkundler Dr. Andreas Lechner im Themenbereich „Gewässerbelastungen und deren Management“ gestellten und betreuten Masterarbeit mit den Auswirkungen der Verbreitung der Signalkrebse auf die Mühlkoppe in der Düte in Osnabrück befasst und hierfür nun den Förderpreis der Naturschutzstiftung des Osnabrücker Landkreises erhalten.

Forum Boden - Gewässer - Altlasten am 29.10.2021

Am 29. Oktober 2021 fand das 20. Forum “Boden – Gewässer – Altlasten”, erstmals wieder als echte Tagung (unter strengen Hygieneauflagen) unter der Federführung von Prof. Dr. Joachim Härtling und AR Dr. Andreas Lechner vom Institut für Geographie statt. In Kooperation von Hochschule und Universität Osnabrück diskutierten Studierende und Absolvent:innen des Studiengangs MBGA, Vertreter:innen von Behörden und Verbänden sowie Kolleg:innen von Universität und Hochschule das Thema „Erfolge und Grenzen der EU Wasserrahmenrichtlinie: Erfahrungen aus dem zweiten Bewirtschaftungszyklus“. Eine kurze Nachlese zu dieser gut besuchten Tagung finden Sie hier

Wofür steht das Plus in Logist.Plus?

Worum geht es eigentlich beim Projekt Logist.Plus und was bedeutet das Plus in Logist.Plus?
Welchen Beitrag das Projekt Logist.Plus des BMBF-Verbundforschungsvorhabens an unserem Institut für die Gestaltung einer nachhaltigen Logistikbranche leistet, erklärt dieses Video.

Podiumsdiskussion zur städtebaulichen Zukunft Osnabrücks

In den letzten Jahren wurden zunehmend neben Gastronomie und Einkaufmöglichkeiten Faktoren wie die Aufenthaltsqualität öffentlicher Plätze, verkehrsberuhigte Straßen sowie Kultur- und Freizeiteinrichtungen für die Attraktivität einer Stadt relevant. Doch was bedeutet das für die Stadt Osnabrück? Diese Frage haben Prof. Dr. Martin Franz, Prof. Dirk Manzke, M.A. Inken Rommel von Universität und Hochschule Osnabrück und Stadtbaurat Dipl.-Ing. Frank Otte Rahmen einer Online-Podiumsdiskussion diskutiert.